DEMONTAGE BRAVO ANTRIEB

Benötigtes Material:

  • Ratsche
  • Schraubenschlüssel
  • Schraubendreher
  • Schlauchklemme (um zur Sicherheit den Getriebeölmonitor abzuklemmen)
  • Kabelbinder
  • Kantholz

 Zum abnehmen des Antriebs sollte eine zweite Person dabei sein.

 


 

Am hochgetrimmten Antrieb die Leitung des Staudruckmessers lösen (Baujahrabhängig).
Dieser befindet sich unterhalb des Abgasbalgs, vor der großen Anode.
Dies geschieht durch das Drehen des Verschlusses gegen den Uhrzeigersinn und leichtes ziehen nach oben.



 

Den Antrieb jetzt ablassen und auf z.B. einem Stück Holz mit der Finne aufsetzen. Die Lenkung muss gerade stehen !


Nun die schwarzen Kunststoffabdeckungen der Muttern an den vorderen Befestigungspunkten der Hubzylinder entfernen
und die Muttern öffnen.

Dann die Gewindestange in eine Richtung herausschieben. Die Hubzylinder zuerst einmal auf der Kavitationsplatte aufliegen lassen.

 

 

 


Hinweis: Im Langloch am Antrieb befindet sich ein Plastikteil welches die Position der Gewindestange festlegt.
Diese Position bitte merken bzw. das Teil nicht entfernen (hier im Bild auf der rechten Seite zu sehen).



 

Jetzt die 6 Schrauben am Oberteil des Antriebs lösen.

Die Hubzylinder, nachdem die Schrauben gelöst sind, z.B. mit den Kabelbindern nach oben binden damit der Antrieb abgezogen werden kann.

Am besten zwischen dem Kopf des Antriebs und der Glocke am Transom ein Kantholz einlegen und dann den Antrieb mit der Hand leicht anheben.
Durch den Druck gegen das Holz wird der Antrieb vom Transom weggedrückt und löst sich.


Den Antrieb zuerst nur wenige Zentimeter nach vorne ziehen, da der Schaltzug noch ausgehängt werden muss. 
Dieser befindet sich auf Steuerbordseite und kann mit Hilfe eines kleinen Schraubendrehers kann die Arretierung geöffnet werden.
Oberhalb des Zuges im Antrieb muss ein Sicherungshebel ein bisschen angehoben werden, dann kann der Schaltzug herausgezogen werden.

Jetzt kann der Antrieb abgezogen werden.

 

So sollte das Kreuzgelenk im Idealfall aussehen: