LENKBOLZENREPARATUR AM BRAVO TRANSOM

 

BITTE BEACHTEN ! Werden Arbeiten nicht korrekt vorgenommen, kann es zu Schäden am Antrieb bzw. Transom kommen.

 

Ausgangssituation: Wenn der Antrieb von Hand bewegt wird hat dieser Spiel

Vermutliche Ursache: Verschleiß am Lenkbolzen

 

Ein Problem mit dem Lenkbolzen geht meist mit Wassereinbruch durch diesen einher,
da die Dichtflächen ebenfalls vom Rost angegriffen sind.
Sind bei genauerer Betrachtung des Transoms (vom Motorraum aus) Wasser- oder
sogar schon Rostspuren sichtbar sollte man handeln (siehe Bild).

 

Es gibt 2 Möglichkeiten wie hier vorgegangen werden kann.

1. Demontage der Antriebseinheit und des Motors um an den Lenkbolzen zu kommen (hier muss meist auch das Transom ausgebaut werden).

2. Durch das Setzen einer Revisionsöffnung im Transom. Diese Variante werden wir hier beschreiben.

 

 

BENÖTIGTE ERSATZTEILE: 

  1. Lenkbolzen mit allen Hülsen, Scheiben und Mutter
  2. Ölleitung
  3. ggf. die Faltenbälge für Kreuzgelenk, Schaltzug, Auspuff und den Wasserschlauch falls diese ersetzt werden müssen


VORGEHENSWEISE: 

  1. Antrieb demontieren Demontage Bravo Antrieb
  2. Trimmgeber und den Trimmsender entfernen (Achtung teilweise sind die Leitungen mit Kunststoffklammern auf dem Wasserschlauch befestigt).
  3. Wasserschlauch mit Hilfe es Spezialwerkzeuges (91-43579) am Gimbalhousing lösen.
  4. Schaltzug lösen. Hierzu (entweder mit dem Spezialwerkzeug) oder einer 11er Nuss (bei eingelegtem Rückwärtsgang) von vorne und mit einem 17er Gabelschlüssen von hinten gegenhalten.
  5. Den Halteclip der Leitung des Staudruckmessers lösen und ebenso die Kunststoffklammer auf dem Wasserschlauch
  6. Mit dem entsprechenden Schlüssel (Hinge Pin Tool 91-78310) die jetzt ersichtlichen Schrauben lösen um die Glocke zu demontieren. Auf die beiden Unterlegscheiben achten !
    ACHTUNG: Bei der Demontage sämtlicher Teile vorher die dünnen Masseverbinder (Stahlseile) entfernen.
  7. Sicherungssplint am unteren Führungsbolzen entfernen und diesen nach unten aus dem Bellhousing schlagen.
  8. Die Ölleitung unterhalb des Ölmonitors im Motorraum mit einer Zange abdrücken. Dann die Ölleitung am Transom durchtrennen, da diese nur sehr schwer zu entfernen ist.
    Jetzt kann das Bellhousing entfernt werden.
  9. Jetzt den Haltebügel des Lenkbolzens (die beiden Muttern oben am Transom) mit einer 14er Nuss lösen (müssen nicht komplett aufgeschraubt werden)
  10. Die seitlich sitzende Mutter des Lenkhebels mit einer 16er Nuss lösen
  11. Die obere Mutter am Lenkbolzen mit einem 1 1/16" Schlüssel öffen.