BENNETT V351 PUMPE FÜR TRIMMKLAPPENSYSTEM - FEHLERSUCHE

 

BITTE BEACHTEN ! Werden Arbeiten nicht korrekt vorgenommen, kann es zu Schäden an der Pumpeneinheit kommen.

Ausgangssituation: 

1. Ölverlust an der Pumpe 
2. Eine Trimmklappe bewegt sich innerhalb von ca. 30 Minuten ohne hydraulische Unterstützung zurück in Neutralposition

Stellt man einen Ölverlust an der Pumpeneinheit fest, dann sollten auf keinen Fall einfach die Schrauben, welche sich an der Front der Pumpe
befinden, nachgezogen werden.
Hinter der schwarzen Abdeckung befinden sich drei O-Dichtringe, welche nicht nur zum abdichten der Pumpe gedacht sind, sondern auch den
Abstand der Abdeckung zum Pumpengehäuse (Zahnradpumpe) regulieren.
Werden die Schrauben an der Front zu stark angezogen läuft die Pumpe nur schwer oder gar nicht mehr.


   Bild 2  


Bei der hier gezeigten Pumpe kam es zum Ölverlust durch die Schlauchanschlussverschraubungen. Leider wurden durch das
anfänglich zu starke anziehen 
der fünf Schrauben im schwarzen Deckel die Dichtungen beschädigt.
Für diese Dichtungen gibt es bei BENNETT keinen offiziellen Ersatz, man kann sich aber im Fachhandel bedienen.
Díe Stärke der Dichtungen beträgt 1,78mm,
es können aber auch O-Ringe mit 2mm Stärke verwendet werden.

Der Ölverlust an der Pumpe ist aber nicht für das selbstständige einfahren der Klappe (in diesem Fall auf der Backbordseite) verantwortlich.

Auf der Pumpe sitzen zwei Magnetventile, welche das ein und ausströmen des Öls regulieren. Schließt eines dieser Ventile nicht mehr korrekt, kann der
Druck im Zylinder der Trimmklappe nicht gehalten werden und die Feder im Zylinder drück das Öl langsam zurück in die Pumpe.

Die Magnetventile können einfach herausgedreht werden. Evtl. hilft schon die Reinigung von Ventilkolben, Ventilsitz und der Membran um dieses Problem zu
lösen. Sollte es nicht der Fall sein, empfiehlt sich der Austausch des Magnetventils.